Kunden gewinnen und binden.
: Vorsicht Wachstum



Das heutige Wissen über die innere Logik unserer »kleinen grauen Zellen« stellt die klassische Verkaufsmethodik und damit auch die Vertriebsstrategie in vielen Teilen auf den Kopf.

  • Welche Erkenntnisse der Neurobiologie eröffnen innovative Entwicklungschancen?
  • Was hat sich bewährt und bleibt?
  • Was gehört in den »Ratio«-Papierkorb?

Lust auf Neuro-Systemische VertriebsEntwicklung
Die Eckpfeiler:

  • Entscheidungs-Logik
    Neurobiologie. Mit den Erfolgsprinzipien der Natur wachsen

    Ein tieferes Verständnis für die Entscheidungs-Logik der Kunden zu entwickeln, bedeutet: Sie wissen, wie Sie die Aufmerksamkeit der Kunden gewinnen. Antworten ordnen sich und Lösungen entstehen auf »natürliche« Art und Weise im Kontext mit den Kunden Ihrer Zielgruppe.

    Unser Gehirn giert nach einfachen Mustern
    Mit der Neuro-Typologie unterscheiden Sie vier »archetypische«, ursprüngliche Kunden-Verhaltens-Muster. Sie lichten den Dschungel der vielen Kaufmotive und entschlüsseln die Entscheidungs-Logik der Kunden. Mit Hilfe der »Landkarte der Emotionen« erstellen Sie grundlegende Profile.

  • Wachstums-Prinzipien
    Struktur und Dynamik. Die Komplexität als Freund gewinnen

    Zusammenhänge erkennen, Wechsel-Wirkungen erschließen und den erfolgskritischen Wachstums-Engpass identifizieren. Antworten, die sich mit dem systemischen Gedankengut finden lassen.

    Die Prinzipien der EKS® – ein biokybernetischer Ansatz – dienen zudem als Leitlinie für die Strategieentwicklung. So erhalten Sie eine ganzheitliche Methodik mit konkreten Hilfestellungen für die Vertriebsoptimierung.

  • Persönliche Entwicklung
    Die Eintrittskarte lösen

    Fachliche Methoden-Kompetenz ist das Eine. Sich während des Strategieprozesses weiterzuentwickeln – Motive, Werte und »Glaubenssätze« zu überprüfen – das Andere. Es ist die Eintrittskarte für eine glaubwürdige Strategie mit emotionaler Stärke.

  • Situative Gesprächsführung
    Die Verkaufsmethodik

    Verkaufsgespräche verlaufen selten wie geplant. Ein Leitfaden, der Sie schnell den roten Faden wiederfinden lässt, berücksichtigt das Situative und Unvorhersehbare. Und vor allem ist er einfach, damit Sie sich auf den Kunden und nicht auf die Methodik konzentrieren: gebündeltes Know-how aus 20 Jahren, das wunderbar zu den oben genannten Methoden und Prinzipien passt.

    Mit dem Leitfaden führen Sie Verkaufs-Gespräche situativ und erhalten sich den Raum für Ihre Intuition.

Anmerkungen
Das Konzept ist in enger Zusammenarbeit mit mittelständischen, inhabergeführten Unternehmen (10-500 Mitarbeiter) entstanden. Es ist für diese Zielgruppe besonders geeignet. Was davon für Sie wichtig ist, lote ich gern mit Ihnen aus.

Ich nenne das Konzept neuro-systemisch, weil es das verbindet, was zusammengehört, in dieser Form neu ist und sich nicht mit »gängigen« Worten ausdrücken lässt. Es ist ein eher gruseliger Name. Der Name ist austauschbar, die Inhalte nicht. Vielleicht fällt Ihnen ja ein besserer ein.

Beispiele: Themen und Fragestellungen
VertriebsWerkstatt
VerkaufsWerkstatt
ZukunftsWerkstatt

Wenn Sie an zusätzlichen Gedanken zu den Themen »Strategie, Wachstum, Entwicklung« interessiert sind: einfach-komplex.de